Skip to content

KAYA&KATO zu Gast bei Sternekoch Sven Elverfeld im Restaurant aqua

Jedes Jahr im Herbst warten viele Köche mit Spannung auf das Erscheinen der neuen Restaurantführer. Wer ist diesmal unter den Besten? Wer darf sich freuen - und wer ist enttäuscht? Sterne kann man nicht kaufen oder abonnieren - hierfür muss man hart arbeiten und muss täglich Höchstleistungen erbringen, damit sie auch bleiben. Ein Spitzenkoch, der diesen höchsten Anforderungen uneingeschränkt gerecht wird, ist Sven Elverfeld: Nach mehr als 16 Jahren im Gourmet-Restaurant aqua zählt er nicht nur zur deutschen kulinarischen Spitze, sondern hat sich auch international etabliert. Er darf sich mit drei der begehrten Michelin-Sternen schmücken und hat das aqua zu einer der Top-Adressen in Deutschland gemacht.

Wir sind zu Gast im aqua, eingeladen von Elverfeld und seiner Crew persönlich, und fragen uns, ob der „Wirbel“ um die Michelin-Sterne beim Restaurantbesuch tatsächlich spürbar ist? Das ist er, absolut! Wir werden mitgenommen auf eine kulinarische Reise von puren und intensiven Aromen. Erstklassige Spitzenprodukte harmonisch kombiniert zu perfekt zubereiteten Gerichten, entführen uns auf eine neue, kulinarisch extravagante Genussreise. Elverfelds Küche konzentriert sich auf die Harmonie der Aromen, deren Eigengeschmack und Textur. Gerichte wie „Karamellisierte Kalamata Olive, Kalbstafelspitz, Frankfurter grüne Kräuter & Ei“ oder „Marinierte Gelbschwanz-Makrele ‚Escabeche‘“ sind genussreiches Ergebnis seiner prägenden Stationen und Reisen im Rahmen seiner gastronomischen Laufbahn. Dabei schwört er nicht nur auf Top-Qualität aller verwendeten Zutaten, sondern auch auf regionalen Bezug der Produkte, die er täglich von ausgewählten deutschen und europäischen Lieferanten bezieht.

Nicht nur das kulinarische Erlebnis - auch das Ambiente ist einzigartig: alles hier ist bis ins kleinste Detail durchdacht und gestylt. Das zeitlose, elegante Design unterstreicht den feinen Stil des aqua. Die verwendeten Materialien spiegeln – getreu dem Restaurantnamen – das Element Wasser wider. So werden z.B. die Schiebevorhänge mit Metallelementen durchwebt, die ein Flimmern erzeugen, das an die Bewegung einer Wasseroberfläche erinnert. Auch der Kronleuchter in der Mitte des Restaurants greift das Thema Wasser auf und hat eine eigene Geschichte: Entstanden in der französischen Manufaktur „CreaLunin“ wecken die organisch geformten Glaskörper Assoziation an mysteriöse Tiefseebewohner. Kleine Glasfasern beleuchten den mindestens zwei Meter großen Kronleuchter von innen heraus.

Unser Fazit: Ein wunderbarer Besuch, ein erstklassiges Menü, das Chef de Cusisine Sven Elverfeld für uns an diesem Abend zusammengestellt hat, mit einer Weinbegleitung – ausgesucht von Chef-Sommelier Marcel Runge – unvergleichlich, einzigartig! Herzlichen Dank auch an Jimmy Ledemazel, Maître d’Hotel, der uns ganz wunderbar durch den Abend geführt hat.

Fotos Copyright Uwe Spörl, Gary Schmid und KAYA&KATO