Das Label für fair produzierte Arbeitskleidung

UNSERE

KOCHJACKEN

KAYA&KATO präsentiert erste
nachhaltig produzierte Kochjacke Deutschlands

In der Küche eines Gastronomiebetriebs geht es heiß her – nicht nur, weil Köche und Küchengehilfen permanent auf Zack sein müssen, sondern auch aufgrund der hohen Temperaturen am Herd. Dabei kann auch in einer noch so gut organisierten Küche einmal das Fett aus der Pfanne spritzen oder eine heiße Flüssigkeit überlaufen, sodass die Haut einen guten Schutz braucht. Kaum ein anderes Kleidungsstück muss daher so auf seine Funktionalität abgestimmt sein wie eine Kochjacke: Sie sollte sowohl vor Hitze als auch vor kleineren Küchenunfällen schützen. Weil ein Koch seine maximale Beweglichkeit braucht, muss die Arbeitskleidung wie eine zweite Haut sitzen, darf aber durch die tägliche Wäsche nicht die Form verlieren. Eine Kochjacke, die nur rein funktionell ist, ist in einem Gastronomiebetrieb jedoch fehl am Platz. Schließlich ist der Küchenchef das Aushängeschild eines Restaurants und benötigt Arbeitskleidung, die gut aussieht und repräsentativ wirkt

Stylisch, funktional, fair: Die Kochjacke „Basic“

Unter fairen Bedingungen und aus 100% reiner Bio-Baumwolle produziert, ist nicht nur die erste Basic Kochjacke von KAYA&KATO entstanden, sondern auch die erste nachhaltig produzierte Kochjacke überhaupt in Deutschland. Das äußerst widerstandsfähige Material lässt sich problemlos auf bis zu 95°C waschen. Vier Ösen unter den Armen sorgen für eine gute Ventilation. Praktisch ist die Tasche am linken Arm, unterteilt in drei Fächer können hier Stift, Pinzette oder Löffel verstaut werden. Neben Qualität und Funktionalität wurde auch viel Wert auf den Stil der Kochjacke gelegt: In klassischem Weiß (ohne optische Aufheller) mit einreihiger Knopfleiste hebt sich die Kochjacke „Basic“ durch kleine Details optisch ab. So besitzt die sichtbare Knopfreihe als Hingucker einen schrägen Schnitt. Anstelle einer zweiten Knopfleiste gibt es nur einen zusätzlichen Knopf, der verdeckt bleibt. Dies ermöglicht in Kombination mit Druckknöpfen ein leichtes An- und Ausziehen. Als kleiner Blickfang fungiert der oberste Knopf, der mit einem KAYA&KATO „K“ versehen ist. So beweist das Kölner Label mit seiner fair produzierten Kochjacke einmal mehr, dass Bio-Mode durchaus stylish sein kann.