Skip to content

Kochwerk: OTTOs zukunftsweisende Gastronomie

Das Kochwerk, die OTTO-Gastronomie für die eigenen Kantinen, bekocht unter der Regie von Küchenchef Florian Kerl und seinem Team rund 7.000 MitarbeiterInnen auf dem OTTO Campus in Hamburg-Bramfeld. „Hauptsache satt“ gilt in Betriebsgastronomien heute nicht mehr. Nicht nur die Arbeitswelt hat sich verändert, sondern auch die Ernährung, die abwechslungsreich, ausgewogen und nachhaltig sein soll. Und auch die „Kantinen“ sind heute schicke Restaurants statt triste Mittagspausenräume eines Großunternehmens. Die Gasträume gliedern sich in mehrere Bereiche, fördern Interaktion und Kommunikation und sind moderne Meetingflächen, die bestens zu dem Wandel der Arbeits- und Lebensstile passen.

Florian Kerl hat mit seinem modernen Küchenkonzept die Themen Nachhaltigkeit und Mitarbeiterorientierung mit ihren vielen Facetten wegweisend umgesetzt: So verzichtet das Kochwerk zu 100 % auf Palmfett. Der Gebrauch von Plastik wurde ebenfalls so weit wie möglich eingeschränkt. Es werden keine PET-Flaschen verkauft und auf Plastikeinweggeschirr, -strohhälme und zuckertütchen wird verzichtet. Die Speisekarte wurde um tägliche vegane Gerichte ergänzt, was den Fleischkonsum in den Betriebsrestaurants reduzieren half. Für ein besseres Bewusstsein beim Essen wurden Salatwaagen eingeführt. Dadurch nehmen sich die Gäste nicht zu viel Salat, der letztlich weggeworfen wird. Die Salatabfälle konnten dadurch um 70 % reduziert werden. Und um dieses zukunftsweisende Konzept zu perfektionieren, trägt die gesamte Küchen Crew unsere KAYA&KATO Kleidung. Mit unseren Clean Ocean Kollektion sorgt die OTTO Gastronomie dafür, dass bei der Stoffproduktion CO2, Energie und Wasserverbrauch verringert und die Bekleidungsstücke unter fairen Bedingungen produziert werden. Ein Gesamtkonzept, das triste Betriebskantinenkonzepte auf ein Mitarbeiterorientiertes und zukunftsweisendes Niveau hebt.

 

Fotocredits: Viviane Grigull