Versandkostenfrei ab 100 Euro für Firmen- und Privatkund:innen 30 Tage Rückgaberecht kostenloser Rückversand in DE

News

Das neue EU-Lieferkettengesetz

Ein Meilenstein für unternehmerische Verantwortung

Das neue EU-Lieferkettengesetz, offiziell bekannt als die Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD), ist verabschiedet. Doch was bedeutet das nun genau?

Diese wegweisende Gesetzgebung setzt neue Maßstäbe für den Schutz der Menschenrechte und den Kampf gegen den Klimawandel. Unserer Meinung nach längst überfällig!

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

Stärkung der Menschenrechte: Große Unternehmen müssen künftig für Menschenrechtsverletzungen wie Kinder- und Zwangsarbeit zur Rechenschaft gezogen werden.

Klimaschutz: Firmen sollen Maßnahmen ergreifen, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Strengere Vorschriften und Haftung: Das Gesetz ist strenger als das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und sieht Sanktionen und zivilrechtliche Haftung bei Verstößen vor.

Betroffene Unternehmen: Es gilt für Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden und einem weltweiten Nettoumsatz von 450 Mio. Euro.

Umsetzung: Nach der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt haben die Mitgliedsstaaten etwa zwei Jahre Zeit, die neuen Regeln in nationales Recht umzusetzen.

FÜR UNS SCHON IMMER SELBSTVERSTÄNDLICH

Wir bei KAYA&KATO unterstützen diese Entwicklungen voll und ganz und wirtschaften bereits seit Gründung basierend auf diesen Grundsätzen. Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit sind zentrale Werte für uns, und wir freuen uns darauf, weiterhin eine Vorreiterrolle einzunehmen und zu einer ethischeren und nachhaltigeren Zukunft der Textilproduktion beizutragen. Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Jetzt anmelden