Wir sind klimaneutral - Mehr Informationen
Versandkostenfrei ab 100 Euro für Firmen- und Privatkunden 30 Tage Rückgaberecht kostenloser Rückversand in DE
27-09-2022

Der K&K Loop - Unser Recovery Programm

Der K&K Loop - Unser Recovery Programm - Der K&K Loop - Unser Recovery Programm

Fragt man Google nach der Verwendung von Altkleidern bzw. Alttextilien bekommt man eine eindeutige Antwort: Altkleider gehören in den Altkleidercontainer oder zu Kleiderkammern. Verschmutze oder kaputte Textilien sind im Restmüll zu entsorgen. Aber ist das noch zeitgemäß? Für uns nicht! Wir haben den K&K Loop ins Leben gerufen, um Verantwortung für die von uns in den Verkehr gebrachten Textilien zu übernehmen. Wir nehmen die Alttextilien nach Gebrauch zurück und kümmern uns je nach Zustand um eine sinnvolle Weiterverwendung. Sinnvoll heißt, wir upcyceln, downcyceln oder recyceln die Textilien, je nach Zustand und Gewebe. 

Beim Upcycling wird aus alten Textilien etwas Neues hergestellt. Dafür arbeiten wir mit zwei innovativen Partnern zusammen. Einer der Partner bedient sich einer Technik aus der Luft- und Raumfahrt, mit welcher aus den Textilien und einem speziellen Bio-Harz ein holzähnlicher Stoff entsteht. Dieser lässt sich vielseitig weiterverarbeiten, z.B. zu Stiften aber auch Möbeln. Der andere Partner fertigt aus gut erhaltenen Alttextilien neue Produkte, die sich für den Einsatz und Vertrieb in Hotels eigenen (z.B. Schuhtaschen, Wäschebeutel). Diese Produkte möchten wir zeitnah bei uns im Online-Shop anbieten.

Auch Alttextilien, die schon sehr abgenutzt sind und sich nicht mehr fürs Upcycling eignen, beinhalten immer noch wertvolle Rohstoffe für die Industrie. Beim Downcycling können diese für die Putzlappenwirtschaft genutzt werden, oder geschreddert in der Automobilbranche als Dämmmaterial und in der Möbelindustrie zum Einsatz kommen. 

Im Faser-zu-Faser Recycling sehen wir großes Potential. Derweil sind die Möglichkeiten in der gesamten Branche jedoch noch sehr begrenzt. Denn Mischgewebe lassen sich nicht recyceln. Sind Baumwolle und Polyester einmal zusammengebracht, können sie nicht mehr getrennt werden. Aktuell lassen sich nur Materialien, die rein aus einem Rohstoff bestehen im großen Stil recyceln, wie z.B. reine Baumwollgewebe. Im Austausch mit Vorreitern in Skandinavien, die an Möglichkeiten arbeiten auch Mischgewebe zu recyceln, sehen wir Mittelfristig eine wichtige Säule, um unsere Alttextilien direkt wieder in den Ressourcenkreislauf einzuspeisen.  

Was wir mit unserem Loop bewirken
In Textilien werden hochwertige Rohstoffe verarbeitet, die u.U. eine Menge Ressourcen brauchen, um zu wachsen. Diese am Ende ihres Lebenszyklus einfach zu vernichten, ist keine Option. Denn auch was in der Mülltonne landet, ist nicht weg. Nur woanders. Auf einer Mülldeponie. Durch die Weiterverarbeitung ausgedienter Alttextilien leisten wir einen Beitrag zu weniger Abfall und damit zur Vermeidung von Landfill. Es werden aktiv CO2 Emissionen eingespart, die Alttextilien bei der Vernichtung in der Müllverbrennungsanlage verursachen. Wir fördern ein gesellschaftliches Umdenken für mehr Wertschätzung von Textilien und den darin enthaltenen, wertvollen Rohstoffen.  

Hier geht's zum LOOP
 

Jetzt anmelden