Wir sind klimaneutral - Mehr Informationen
Versandkostenfrei ab 100 Euro für Firmen- und Privatkunden 30 Tage Rückgaberecht kostenloser Rückversand in DE
04-04-2022

Wie Fisch - Veganes Seafood, der neue Trend in der Gastronomie?

Wie Fisch - Veganes Seafood, der neue Trend in der Gastronomie? -

Im Supermarkt gibt’s vegane Fischstäbchen, die mit typischer Konsistenz und gesunden Proteinen überzeugen, und sogar bei Nordsee kann man jetzt vegane Spezialitäten mit „Visch“ schlemmen: Neben dem bewährten Sortiment findet sich jetzt auch ein „Backvisch-Baguette“ im Angebot. Und sogar „Visch & Chips“ können die Fans veganer Ernährung bei Nordsee bekommen. Keine Frage, nach den frappierend fleischähnlichen veganen Burgerpattys ist jetzt auch veganes „Seafood“ in aller Munde!

Das merkt auch Michael Höfer vom Vegan Junkhouse Club in München, wo Veganer und Fleischesser in schöner Eintracht beliebte Junkfood-Classics genießen, alle vegan. Die „Flashy Fried Calamari“ sind hier der Renner – und natürlich keine Calamari! Beliebt auch die „Trasher Tonno Pizza“ – garantiert thunfischfrei. Und die leckere „Lucky Lobster Roll“, Lobstersalat im Brötchen, kommt ebenfalls ganz ohne Tierisches aus. Hergestellt ist er aus Palmherzen, für den dezenten Meeresgeschmack sorgen Algen. „Wir wollen den Geschmack nicht nachbilden, nur andeuten“, erklärt der Gastronom. „Aber das Mundgefühl, den Biss. Den vermisst man als Veganer.“

Die Nachfrage nach dem „Zeafood“ geht durch die Decke, erzählt Höfer, seit auf Netflix eine eindrucksvolle Dokumentation über die Missstände in der Fischereiwirtschaft zu sehen war. In der Tat gibt es viele gute Gründe, Veganes auch im Meeresfrüchtebereich anzubieten. Die großen Gastro-Zulieferer haben den Trend erkannt. Ein Beispiel ist Transgourmet. Hier bekommen Gastronomen vegane Sushi-Komponenten in den Varianten Lachs und Thunfisch, veganen Backfisch, vegane Shrimps, Tintenfischringe und mehr, alles sogar mit fischtypischen Nährstoffen wie Proteinen und Omega-3-Fettsäuren.

 

 

Ihre ganz eigenen Ideen über veganes Seafood haben die Zwillinge Ivan und Sergey Berezutskiy, die mit ihrem Moskauer Sternelokal Twins Garden immer wieder kulinarisches Neuland betreten. Ein Signature Dish ist hier veganer Tintenfisch aus dem Drucker. Die Spezialität aus Weiße-Bohnen-Protein und Algen ist eine überaus gelungene Kopie des Originals – und die Zwillinge haben dabei eine Gästegruppe besonders im Blick: Gäste mit Seafood-Allergie. Ivan Berezutskiy: „Wir wollen Menschen mit Allergie dieses Erlebnis von Textur und Geschmack zurückgeben.“ Und das gelingt perfekt! 

Autorin Barbara E. Euler
Fotocredits
 Nordsee/ Transgourmet/ Junkster Holding GmbH/ Twins Garden

Jetzt anmelden